Transparenz, Kosten und Steuern.
Sobald Sie Kunde des Wunschkontos geworden sind, bekommen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten zum “Wunschkonto-online”. In diesem internen Portal bekommen Sie täglich alle wichtigen Informationen zu Ihrem Wunschkonto. Jede einzelne Ein- oder Auszahlung kann abgerufen werden. Ebenso wie der Investitionszeitpunkt, die jeweiligen Kurswerte, die Zusammensetzung des Depots usw.. Sie können Ihr Wunschkonto detailliert auswerten und bekommen alle Daten auch als Grafik zur Verfügung gestellt. Alle Dokumente können als Excel-Datei oder auch als PDF erzeugt und damit ganz einfach auf Ihrem Computer gespeichert oder ausgedruckt werden. Im internen Bereich finden Sie beispielsweise alle Formulare, die Sie benötigen, um z.B. Zuzahlungen oder Auszahlungen zu veranlassen. Jeder Kunde hat eine eigene Dokumenten-Box. Dort finden Sie aktuelle Rundschreiben oder sonstige Informationen wie beispielsweise die jährliche Erträgnisaufstellung. Dies alles stellt Ihnen Ihr Vermögensverwalter online in Ihrer Dokumenten-Box zur Verfügung. Sie haben ja schon gesehen, was Ihr Wunschkonto alles bietet. So sollten wir nun mal über die Kosten reden. Denn auch hier sollen Sie über alles Bescheid wissen, bevor Sie sich für das Wunschkonto entscheiden. Zunächst gibt es ein Einrichtungsentgelt das einmalig fällig ist. Möchten Sie einen Sparplan abschließen, so können Sie den Betrag sowohl in einer Summe, als auch ratierlich entrichten. Auch hier ist Ihr Wunschkonto flexibel. Nach Entrichtung des Einrichtungsentgeltes erfolgt Ihre Investition über die gesamte Laufzeit zu einhundert Prozent! Es gibt keine laufenden Ausgabeaufschläge. Hinzu kommt die Kontoführungsgebühr sowie die Managment-Fee der Vermögensverwaltung. Die genauen Angaben finden Sie auf dem jeweiligen Produktinformationsblatt. Das Wunschkonto kennt eine kostenlose Wiederanlage: Im Verlaufe Ihres Lebens werden Sie irgendwann einmal auch außerplanmäßig Geld benötigen. Überziehungskredite sind dann immer eine teure Möglichkeit. Viel einfacher ist es doch, Sie verkaufen einen Teil Ihres Wunschkontos und haben nach wenigen Tagen den Gegenwert in Geld zur Verfügung. Und genau das ist natürlich möglich. Aber Ihr Wunschkonto hat noch mehr zu bieten. Sie haben nämlich das Recht, entnommene Gelder innerhalb von fünf Jahren kostenfrei wieder anzulegen. Das Wunschkonto bietet einen Treuerabatt: Ab einer Anlagesumme von mindestens € 20.000 beziehungsweise ab einer Vertragslaufzeit von mehr als zehn Jahren bekommen Sie automatisch einen Rabatt in Höhe von 25 % auf die aktuelle Vermögensverwaltungsgebühr (Management-Fee). Das Wunschkonto bietet kostenfreie Beitragserhöhungen: Das Preis-/Leistungsverhältnis Ihres Wunschkontos ist einzigartig. So können Sie beispielsweise bei Sparplänen Ihre monatlichen Beiträge jedes Jahr zwischen 1 % und maximal 9 % erhöhen (dynamische Erhöhung), ohne dass Ihnen hierfür zusätzliche Kosten entstehen. Kein Einrichtungsentgelt und auch keine Ausgabeaufschläge. Mit dem Wunschkonto kann man Steuern steuern: Zu den steuerpflichtigen Einkünften aus Kapitalvermögen gehören u. a. Gewinn- anteile (Dividenden) aus Aktien, aber auch Zinsen oder Gewinne aus der Veräußerung von Wertpapieren und Investmentfonds. Jeder Steuerpflichtige hat jedoch einen Sparerpauschbetrag von € 801 für Ledige bzw. € 1.602 pro Jahr für Verheiratete. Nutzen Sie persönlich denn jedes Jahr Ihre Freibeträge? Das sollten Sie aber. Und zwar auch im Rentenalter, denn auch dann sind Sie steuerpflichtig. Weitere Informationen hierzu bekommen Sie bei Ihrem Steuerberater.
Warum heißt es Wunschkonto? Kursänderungen bringen Sie weiter Flexibilität und Verfügbarkeit Das Wunschkonto als Altersvorsorge
FINOVA GmbH Schiffgraben 20 30159  Hannover Tel. 0511 - 61 01 71 - 0 Fax:0511 - 61 01 71 - 11 Email: email(at)finova.de
copyright 2018 FINOVA GmbH, alle Rechte vorbehalten
Transparenz, Kosten und Steuern.
Sobald Sie Kunde des Wunschkontos geworden sind, bekommen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten zum “Wunschkonto-online”. In diesem internen Portal bekommen Sie täglich alle wichtigen Informationen zu Ihrem Wunschkonto. Jede einzelne Ein- oder Auszahlung kann abgerufen werden. Ebenso wie der Investitionszeitpunkt, die jeweiligen Kurswerte, die Zusammensetzung des Depots usw.. Sie können Ihr Wunschkonto detailliert auswerten und bekommen alle Daten auch als Grafik zur Verfügung gestellt. Alle Dokumente können als Excel-Datei oder auch als PDF erzeugt und damit ganz einfach auf Ihrem Computer gespeichert oder ausgedruckt werden. Im internen Bereich finden Sie beispielsweise alle Formulare, die Sie benötigen, um z.B. Zuzahlungen oder Auszahlungen zu veranlassen. Jeder Kunde hat eine eigene Dokumenten-Box. Dort finden Sie aktuelle Rundschreiben oder sonstige Informationen wie beispielsweise die jährliche Erträgnisaufstellung. Dies alles stellt Ihnen Ihr Vermögensverwalter online in Ihrer Dokumenten-Box zur Verfügung. Sie haben ja schon gesehen, was Ihr Wunschkonto alles bietet. So sollten wir nun mal über die Kosten reden. Denn auch hier sollen Sie über alles Bescheid wissen, bevor Sie sich für das Wunschkonto entscheiden. Zunächst gibt es ein Einrichtungsentgelt das einmalig fällig ist. Möchten Sie einen Sparplan abschließen, so können Sie den Betrag sowohl in einer Summe, als auch ratierlich entrichten. Auch hier ist Ihr Wunschkonto flexibel. Nach Entrichtung des Einrichtungsentgeltes erfolgt Ihre Investition über die gesamte Laufzeit zu einhundert Prozent! Es gibt keine laufenden Ausgabeaufschläge. Hinzu kommt die Kontoführungsgebühr sowie die Managment-Fee der Vermögensverwaltung. Die genauen Angaben finden Sie auf dem jeweiligen Produktinformationsblatt. Das Wunschkonto kennt eine kostenlose Wiederanlage:  Im Verlaufe Ihres Lebens werden Sie irgendwann einmal auch außerplanmäßig Geld benötigen. Überziehungskredite sind dann immer eine teure Möglichkeit. Viel einfacher ist es doch, Sie verkaufen einen Teil Ihres Wunschkontos und haben nach wenigen Tagen den Gegenwert in Geld zur Verfügung. Und genau das ist natürlich möglich. Aber Ihr Wunschkonto hat noch mehr zu bieten. Sie haben nämlich das Recht, entnommene Gelder innerhalb von fünf Jahren kostenfrei wieder anzulegen. Das Wunschkonto bietet einen Treuerabatt: Ab einer Anlagesumme von mindestens € 20.000 beziehungsweise ab einer Vertragslaufzeit von mehr als zehn Jahren bekommen Sie automatisch einen Rabatt in Höhe von 25 % auf die aktuelle Vermögensverwaltungsgebühr (Management-Fee). Das Wunschkonto bietet kostenfreie Beitragserhöhungen: Das Preis-/Leistungsverhältnis Ihres Wunschkontos ist einzigartig. So können Sie beispielsweise bei Sparplänen Ihre monatlichen Beiträge jedes Jahr zwischen 1 % und maximal 9 % erhöhen (dynamische Erhöhung), ohne dass Ihnen hierfür zusätzliche Kosten entstehen. Kein Einrichtungsentgelt und auch keine Ausgabeaufschläge. Mit dem Wunschkonto kann man Steuern steuern: Zu den steuerpflichtigen Einkünften aus Kapitalvermögen  gehören u. a. Gewinn-anteile (Dividenden) aus Aktien, aber auch Zinsen oder Gewinne aus der Veräußerung von Wertpapieren und Investmentfonds. Jeder Steuerpflichtige hat jedoch einen Sparerpauschbetrag  von € 801 für Ledige bzw. € 1.602 pro Jahr für Verheiratete. Nutzen Sie persönlich denn jedes Jahr Ihre Freibeträge? Das sollten Sie aber. Und zwar auch im Rentenalter, denn auch dann sind Sie steuerpflichtig. Weitere Informationen hierzu bekommen Sie bei Ihrem Steuerberater.
Warum heißt es Wunschkonto? Kursänderungen bringen Sie weiter Flexibilität und Verfügbarkeit Das Wunschkonto als Altersvorsorge
FINOVA GmbH Schiffgraben 20 30159  Hannover Tel. 0511 - 61 01 71 - 0 Fax:0511 - 61 01 71 - 11 Email: email(at)finova.de
copyright 2018 FINOVA GmbH, alle Rechte vorbehalten